Goldrausch

Wenn du den Kloß im Herz hast, nicht im Hals.

{Press Play before Reading for Intense Poetry Mode On}

Es ist erstaunlich, in wie vielen verschiedenen Farbtönen ein Herz schlagen kann. Wie es beben kann in Purpur, wie es pressen kann in Rot, und wie es ausbluten kann in Strömen aus tiefschwarzem Pech. Und wie es sich in nur einem einzigen, innigen Augenblick fest in einen fiebrigen Goldrausch katapultieren kann. Rhythmus, Puls im Glitzerton. Systole, Diastole in einem prasselnden Reigen aus Gold. Und plötzlich ward er wach, der Wunsch, die Gefäße mögen sich doch zu Gold verklumpen, auf dass nicht ein Moment mehr darin verloren ginge. Gold, festgehalten in den Adern. Festgefroren für die Ewigkeit. Fest erstarrt zu Goldkieseln in den Gliedern. Ein Funkeln in uns. Für immer. Für immer. Für immer. Nichts währt so ewig wie Gold. Bitte bleib doch.

phoetry_goldrausch2

phoetry_goldrausch1

0 thoughts on “Goldrausch”

  1. I am really inspired together with your writing skills and
    also with the format for your blog. Is this a paid subject or did you
    modify it your self? Either way keep up the nice quality writing,
    it is rare to see a nice blog like this one nowadays..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.